Valentino Rossi: Letzte Ordination des "Dottore"

Valentino Rossi: Letzte Ordination des Foto: © GEPA
 

Eine lebende Legende hat am Sonntag Abschied von der MotoGP genommen.

"Dottore" Valentino Rossi ging beim Saisonabschluss in Valencia zum letzten Mal an den Start, nach 25 Jahren im Grand-Prix-Zirkus und 9 Weltmeistertiteln, davon 7 in der Motorrad-Königsklasse.

Seine größte Leistung sei aber gewesen, den Sport populärer gemacht zu haben, stellte Rossi fest. "Ich bin so etwas wie eine Ikone geworden, und das ist wunderbar", erklärte der 42-Jährige.

In Valencia ging Rossi zum 432. Mal an den Start gehen, mit 89 Siegen und 199 Stockerlplätzen in der MotoGP ist er zugleich Rekordhalter und fast doppelt so alt wie der aktuelle Champion Fabio Quartararo (22). Seine Karriere startete er in der 125ccm-Kategorie und holte dort 1997 seinen ersten WM-Titel, gefolgt von jenem 1999 in der 250er-Klasse. 2001 stieg er schließlich in die Topkategorie um, wo er zwischen 2001 und 2009 siebenmal triumphierte.

Nur Giacomo Agostini (15), Angel Nieto (13) holten insgesamt mehr Titel. Seine Abschiedssaison war für den Yamaha-Piloten keine leichte, kein einziges Podium schauten für Rossi dabei heraus.

Ein neues Leben

Dabei hätte er sich einen zehnten Titel durchaus noch gewünscht. "Ich habe hart um einen zehnten Titel gekämpft, bin auf gutem Niveau gefahren. Ich hätte noch gern ein zehntes Mal gewonnen, aber ich kann mich nicht beschweren. Ich hatte eine großartige Karriere."

Beendet hat er sie in Valencia mit einem zehnten Rang. Mit einem Feuerwerk und Standing Ovations feierten die Fans den Altstar nach der Zieldurchfahrt.

"Dottore" Rossi könnte künftig in einem Rennauto zu sehen sein. In den vergangenen Jahren nahm er erfolgreich an GT- und Rallye-Rennen teil. Im Jänner wird Rossi mit einem Ferrari 488 GT3 in Abu Dhabi bei einem 12-Stunden-Rennen starten.

Auch privat stehen grundlegende Veränderungen ins Haus. Freundin Francesca erwartet Anfang des neuen Jahres eine Tochter.

Die schönsten Bilder von Rossis Abschied in der Diashow:

Die schönsten Bilder von Valentino Rossis letztem MotoGP-Wochenende in Valencia:

Bild 1 von 18 | © GEPA

Finito! Nach 26 Jahren endete am 14. Novemer 2021 in Valencia die großartige Karriere von Valentino Rossi.

Bild 2 von 18 | © GEPA

Ein letztes Mal fuhr der 42-Jährige in Valencia zur Startaufstellung. Als einziger Fahrer war er bei allen 24 Rennen auf dem Circuit Ricardo Torma dabei, 2003 und 2004 stand er ganz oben auf dem Podest.

Bild 3 von 18 | © getty

Zum Abschluss durfte sich "Il Dottore" in seinem 432. GP über einen beachtlichen 10. Platz freuen.

Bild 4 von 18 | © getty

Im Vorfeld warteten auf den Italiener viele Überraschungen. Unter anderem wurden die neun Bikes, mit denen er seine neun WM-Titel eingefahren hatte, nach Spanien gebracht.

Bild 5 von 18 | © getty
Bild 6 von 18 | © GEPA
Bild 7 von 18 | © getty

Graffiti-Künstler Axe Colours zauberte in Tage langer Arbeit ein Portrait des Publikumslieblings auf ein Gebäude im Paddock.

Bild 8 von 18 | © getty
Bild 9 von 18 | © getty

Die MotoGP-Fahrer auf einem letzten Gruppenfoto vereint.

Bild 10 von 18 | © getty

Alle waren sie gekommen, um sich zu verabschieden.

Bild 11 von 18 | © GEPA

Rossi war in 432 aller 974 GP-Veranstaltungen am Start, feierte 115 Siege, stand 199 Mal auf dem Podest und fuhr 373 Mal in die Punkte. In 20 seiner 26 Jahren konnte er ein Rennen gewinnen.

Bild 12 von 18 | © getty

Zuletzt kürte er sich 2017 in Assen mit 38 Jahren und 129 Tagen zum ältesten Gewinner eines MotoGP-Rennens.

Bild 13 von 18 | © getty
Bild 14 von 18 | © getty
Bild 15 von 18 | © GEPA
Bild 16 von 18 | © getty
Bild 17 von 18 | © getty

Ciao, Vale! Grazie mille per tutto!

Bild 18 von 18 | © GEPA

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..