"Isle of Man" fordert ein Todesopfer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die berüchtigte Tourist Trophy auf der Isle of Man hat bereits am Eröffnungstag ein Todesopfer gefordert.

Der 27-jährige Brite Daley Mathison ist am Montag bei einem Unfall im Superbike-Rennen ums Leben gekommen, teilen die Veranstalter mit. Das Rennen wurde nach dem Unfall auf der dritten der geplanten vier Runden per Roter Flagge abgebrochen.

Die Rennen gelten als gefährlichste und umstrittenste weltweit, seit der ersten Austragung 1907 hat es über 200 Todesfälle gegeben. Im Vorjahr waren es zwei.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

"Schlag des Turniers": Dominic Thiem begeistert mit Tweener

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare