MotoGP: Marc Marquez will 1. Sieg in Spielberg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ducati, Ducati, Ducati – seit der Wiederaufnahme von Spielberg in das Programm der Motorrad-WM heizte stets ein roter Flitzer aus Bologna als Erster über die Ziellinie. H

Honda-Superstar Marc Marquez fehlt hingegen noch ein Sieg am Red Bull Ring. Spielberg ist von den aktuellen WM-Strecken, die einzige, die der 26-jährige Spanier noch nicht als Sieger verlassen hat. ServusTV-Experte Gustl Auinger: "Das wurmt ihn sicher." ServusTV zeigt den Großen Preis von Österreich von Freitag bis Sonntag live.

Mit einer XXL-Übertragung taucht ServusTV am Wochenende in das Spektakel Spielberg ein.

In Österreich wird ab Freitag vom ersten freien Training der Moto3 an insgesamt 19 Stunden lang live berichtet, in Deutschland und der Schweiz erfolgt der Einstieg ab dem Moto3-Qualifying am Samstag. Und am Sonntag gibt es neben dem Warm-up der Königsklasse die Rennen der MotoE, Moto3, Moto2 und MotoGP selbstverständlich ebenfalls live.

ServusTV-Experte Gustl Auinger liebt den Kurs in Spielberg

"Mit Lage, Infrastruktur, Organisation, Tribünen, Medienzentrum und dem herausragenden Rahmenprogramm sucht Spielberg seines Gleichen", liebt ServusTV-Experte Gustl Auinger, der selbst in unmittelbarer Nähe des Rings wohnt, die Veranstaltung in der Steiermark. "Für die Zuseher ist diese Naturarena von der Topografie und Übersicht her fantastisch. Wo kann man sonst auf der Welt von der Tribüne aus praktisch die gesamte Strecke einsehen?"

Doch oft werde der Kurs unterschätzt, so Auinger: "Auf dem Papier reißt dich das Layout nicht unbedingt vom Hocker, dennoch erweist sich der Red Bull Ring als echte Herausforderung. Wer hier schnell sein will, muss schon wissen, wohin er fährt." In diesem Jahrtausend sackten bisher nur Ducati-Fahrer den Sieg ein. "Weil die Italiener mit ihrer extremen Motorleistung ein Alleinstellungsmerkmal hatten, das perfekt zur Strecke passt."

Mittlerweile verfüge Honda jedoch über die gleiche Power wie Ducati, so der ServusTV-Experte. Andererseits ist Spielberg der einzige Grand Prix im Rennkalender, bei dem Branchenprimus Marc Marquez noch einem Sieg hinterherfährt. Auinger: "Marquez tut nichts lieber, als zu gewinnen und seinen Namen in die Geschichtsbücher einzutragen. Selbst wenn er die WM so gut wie in der Tasche haben sollte, gibt er kein Rennen ab."

Was kann KTM beim Heimrennen leisten?

Auf die Performance von KTM ist Auinger besonders gespannt: "Das relativ junge MotoGP-Team hat eine klare Strategie und von keiner Strecke so viele Daten. Und das Layout kommt KTM ebenfalls entgegen." Schon in Le Mans habe Pol Espargaró mit einer ganz brutalen Stop-and-Go-Fahrweise gezeigt, was ihn ihm steckt. "Vor allen in Kurven mit längeren Radien kann er sich sehr breit machen. Ich traue ihm durchaus die Top 5 zu."

In der ausgedehnten Sendestrecke mit verstärktem Personal, mehr Kamera-Perspektiven und eigenem Studio bittet u.a. Andrea Schlager Weltmeister Marc Marquez zum exklusiven Interview.

Weiters bringen die ServusTV-Moderatorin und ihr Experten-Kollege Alex Hofmann den Zuschauern zahlreiche Details näher, etwa wie die Helme getrocknet oder die Reifen geliefert werden.

Rund um die Rennaction wird zudem das Heimteam von KTM aus dem Blickwinkel der Fans beleuchtet. In der Moto2 gibt es diesmal ein Österreich-Spezial des Dynavolt-Tagebuchs. Und in der Moto3 schaut ServusTV dem oberösterreichischen Wildcard-Fahrer Maxi Kofler über die Schulter.

Grand Prix von Österreich, 9. bis 11. August bei ServusTV:

Freitag (9. August, nur Österreich):

08:50 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:00 Uhr: 1. freies Training Moto3
09:55 Uhr: 1. freies Training MotoGP
10:55 Uhr: 1. freies Training Moto2
13:00 Uhr: 2. freies Training Moto3
14:10 Uhr: 2. freies Training MotoGP
15:10 Uhr: 2. freies Training Moto2

Samstag (10. August):

08:50 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:00 Uhr: 3. freies Training Moto3
09:55 Uhr: 3. freies Training MotoGP
10:55 Uhr: 3. freies Training Moto2
12:25 Uhr: Einstieg ServusTV Deutschland
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag (11. August):

09:15 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
09:20 Uhr: Warm-up MotoGP
09:50 Uhr: Einstieg ServusTV Deutschland
10:00 Uhr Rennen MotoE LIVE
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Zusätzliche Informationen, Clips und weiteren Content unter:

servusmotogp.com

www.facebook.com/servusmotogp

www.instagram.com/servusmotogp

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP in Brünn: Marc Marquez feiert in Tschechien 6. Saison-Sieg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare