Neue MotoGP-Heimat für Johann Zarco

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Johann Zarco bleibt der MotoGP erhalten: Der Franzose, dessen Vertrag bei KTM während der Saison 2019 vorzeitig aufgelöst wurde, wird im Jahr 2020 für das Avintia-Kundenteam von Ducati antreten. Das bestätigt der 29-Jährige selbst gegenüber "Moto Journal".

Dieser Deal kündigte sich schon einige Wochen an. So trennte sich Avintia-Ducati trotz Vertrags für die kommende Saison vom Tschechen Karel Abraham, der die MotoGP damit verlassen muss.

Ursprünglich war Zarco einem Engagement bei Avintia nicht zugetan und wollte lieber in die Moto2 gehen, inzwischen wurde dem Team aber besseres Material versprochen. Nämlich die diesjährige Desmosedici GP19, mit der die Werksfahrer Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci zusammen drei Rennen gewinnen konnten, darunter den Grand Prix von Österreich in Spielberg.

Sein persönliches Ziel sei es, 2020 beständig in die Top Ten zu fahren und sich so für einen Platz im Werksteam 2021 zu empfehlen.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Weltmeister Marc Marquez unterzieht sich OP

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare