Italienischer Dreifach-Sieg in der Moto2

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Italienischer Dreifach-Sieg im Moto2-Rennen des Grand Prix von Andalusien in Jerez.

Enea Bastianini jubelt über einen souveränen Premieren-Sieg in dieser Klasse. "La Bestia" setzt sich vor Luca Marini (+2,2 Sek.) und Marco Bezzecchi, der erstmals auf dem Moto2-Podium steht, durch.

KTM-Pilot Tetsuta Nagashima verteidigt mit Rang 11 seine WM-Führung. Der Japaner liegt nach drei von 14 Rennen - der Moto2-Saison-Auftakt erfolgte noch vor der Corona-Zwangspause am 8. März in Katar - mit 50 Punkten vor Bastianini (48) und Marini (45).

Wie in der Moto3 ist auch das Rennen der Moto2 von zahlreichen Stürzen gekennzeichnet. Prominente Opfer sind Lorenzo Baldassarri (ITA) und Jorge Navarro (ESP), der wie in der Vorwoche beim Heimrennen ohne Punkte bleibt.

Für die Szene des Tages sorgen nach der Zieldurchfahrt Marini und Bezzechi. Die Motorräder des VR46-Duos berühren sich bei der gegenseitigen Gratulation, beide Fahrer kommen zu Sturz. Der Zwischenfall bleibt ohne Folgen und sorgt bei den Fahrern für Schmunzeln.

Ergebnis >>>

WM-Stand >>>

Renn-Kalender >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Rossi-Halbbruder Luca Marini triumphiert bei Moto2 in Jerez

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare