Marquez stellt in Le Mans Rossi-Rekord ein

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marc Marquez schnappt sich wieder einen Rekord. Der Spanier sichert sich in Le Mans zum 55. Mal die Pole Position in der MotoGP - damit stellt er die Bestmarke von Valentino Rossi ein.

Marquez lässt bei schwierigen Bedingungen Danilo Petrucci und Jack Miller hinter sich. Die schnellste Zeit fährt Marquez bereits am Beginn des Qualifyings. Bei stärker werdendem Regen stürzt er in der Folge, bleibt aber unverletzt und kann auch weiterfahren. Zeitenverbesserungen gelingen in der Schlussphase aber nicht mehr.

Valentino Rossi muss bereits in Q1 ran. Er entscheidet sich im Gegensatz zum Rest des Feldes für Slicks, bringt auch eine schnelle Runde hin und steigt souverän in Q2 auf.

Rossis Poker geht voll auf

Im zweiten Quali-Abschnitt versucht es Rossi zunächst neuerlich mit Slicks, der Regen ist aber zu stark. Mit Regenreifen kann er sich in der Schlussphase noch auf Rang fünf verbessern.

Großer Verlierer des Qualifyings ist Alex Rins. Der Sieger des Austin-GP und WM-Zweite scheitert in Q1 und geht am Sonntag nur von Rang 19 ins Rennen.

Marquez: "Schwierig mit den Bedingungen"

"Heute war es wirklich schwierig mit den Bedingungen. Man musste sich richtig konzentrieren", atmet Marquez nach der Pole Position durch. "Ich hatte einen Sturz, bin mit dem Ergebnis aber natürlich zufrieden."

Textquelle: © LAOLA1.at

Philipp Eng feiert Premierensieg in der DTM

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare