MotoGP kehrt nach Brasilien zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die MotoGP erkundet in den kommenden Jahren teilweise neue, teilweise alte Gefilde. Nach dem fixen Finnland-Rennen 2020 und dem geplanten Grand Prix in Indonesien 2021 wird es auch 2022 eine neue Station im Kalender geben.

Der Grand Prix von Brasilien wird dann am neu geschaffenen Kurs "Rio Motopark" in Rio de Janeiro ausgetragen und bis mindestens 2026 im Kalender verbleiben.

Der 4,5 Kilometer lange Kurs soll auch das Formel-1-Rennen beheimaten und die altehrwürdige Strecke von Interlagos in Sao Paulo beerben.

Der Motorrad-GP von Brasilien wurde 1987-1989 in Goiania, 1992 in Interlagos und 1995-2004 ebenfalls in Rio de Janeiro ausgetragen, damals noch auf dem Autodromo Internacional Nelson Piquet, das für die Olympischen Spiele 2016 abgerissen wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Japan-Qualifying wegen Taifun erst am Sonntag?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare