Weitere Grid-Strafen in Spa-Francorchamps

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Startaufstellung für den GP von Belgien in Spa-Francorchamps ändert sich Sonntag Mittag ein weiteres Mal.

Anders als vor dem Wochenende erwartet, müssen Valtteri Bottas und Niko Hülkenberg nun doch nicht aus der letzten Reihe starten. Dafür verantwortlich sind weitere Grid-Strafen, die gegen Carlos Sainz Jr. und Stoffel Vandoorne ausgesprochen werden.

Bei den Boliden der beiden Fahrer müssen nach dem Qualifying Motorenkomponenten getauscht werden, womit das Saison-Limit überschritten wird.

Damit stehen Sainz und Vandoorne in der letzten Reihe, Bottas (17.) und Hülkenberg (18.) gehen in der Reihe vor ihnen in den Ardennen-Klassiker.

Auch Mercedes und Renault hatten ihre Motoren gewechselt, diese Aktion aber früher beim Automobil-Weltverband FIA angemeldet.

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Rennen in Silverstone wegen Regens abgesagt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare