Verstappen & Co.: "Schnitzeljagd" vor Spielberg-GP

 

Mit einer offensichtlich unterhaltsamen PR-Aktion haben sich die Red-Bull-Piloten für die Heimrennen in Spielberg aufgewärmt.

Bei einer vom Hangar-7 über den Grundlsee zum Spielberg führenden "Schnitzeljagd" waren Max Verstappen, Sergio Perez, Yuki Tsunoda und Pierre Gasly mit einem Wasserflugzeug, Plätten-Booten sowie am Ende zwei geländegängigen Pinzgauern unterwegs. Vor allem letztere beeindruckten Verstappen. "Ein Auto mit sechs Rädern habe ich noch nie gesehen."

Die ursprünglich in Graz hergestellten Fahrzeuge nehmen es bekanntlich mit dem schwierigsten Gelände auf und sind auch beim österreichischen Bundesheer im Einsatz. "Es war wirklich cool, damit zu fahren", sagt Verstappen, der normal mit seinem Formel-1-Boliden bei Geschwindigkeiten von jenseits der 300 km/h unterwegs ist.

Der 23-jährige Niederländer freut sich schon auf den Grand Prix der Steiermark am kommenden Sonntag sowie danach den von Österreich. "Perfekt, dass es heuer wieder zwei Rennen am Red Bull Ring gibt. Es ist unser Heimrennen und wir haben schon zweimal hier gewonnen." Baku-Sieger Perez meint: "Bisher war das die absolut beste Vorbereitung von Red Bull, die man für ein Rennwochenende haben kann."

Die Highlights der "Schnitzeljagd" im Video:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..