Vettel für F1-Rennstall Haas kein Thema

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gehen Sebastian Vettel langsam die Optionen aus?

Der viermalige Weltmeister, der Ferrari zum Ende der Saison verlassen wird, ist auf der Suche nach einem neuen Rennstall.

Nachdem die Fahrer-Paarungen bei Ferrari und McLaren für die kommende Saison bereits stehen, sagt nun auch Haas-F1-Teamchef Günther Steiner ab: "Ich denke nicht, dass er als viermaliger Weltmeister noch einmal ins Mittelfeld will", sagt der gebürtige Südtiroler in der Sendung "The F1 Show" beim britischen Sender Sky F1.

"Wenn du eine erfolgreiche Karriere hast, willst du nicht mehr zu großes Risiko gehen", meint Steiner und versichert, dass sein US-Team keine Option für den Deutschen Vettel sei: "Ich kann das nicht bezahlen!"

Der 55-Jährige habe eine gute Beziehung zu Vettel, aber: "Ich habe ihm keinen Sitz angeboten."

Sorgen macht sich Steiner um Vettels Zukunft jedoch keine: "Ich denke, jemand anders mit viel tieferen Taschen als ich wird das machen!"

Bleibt nur abzuwarten, ob sich Vettel überhaupt einem Team im Mittelfeld anschließen will, oder nicht doch auf ein Cockpit bei Mercedes pokert.

Textquelle: © LAOLA1.at

Gesundheitsminister will mit Bundesliga über Zuschauer reden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare