Strafen-Flut! Norris: "Dumme" Aktion von Perez

Strafen-Flut! Norris: Foto: © getty
 

Am Sieg von Max Verstappen beim Grand Prix von Österreich gab es über 71 Runden hinweg nichts zu rütteln, die Action spielte sich ausschließlich dahinter ab.

Erbitterte Duelle zwischen Lando Norris und Sergio Perez sowie zwischen Perez und Charles Leclerc zogen eine wahre wahre Strafen-Flut nach sich. Norris wurde ebenso mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt wie Perez, der Mexikaner bekam gleich zwei Mal je fünf Sekunden aufgebrummt.

Norris, der von Rang zwei gestartet war, rutschte durch die Strafe auf Rang vier zurück, am Ende wurde es nach Hamiltons Problemen zumindest Platz drei. Dennoch trauert der McLaren-Pilot Platz zwei hinterher. "Das hat sehr viel Spaß gemacht, es war ein gutes Rennen. Es war aufregend, aber ich bin enttäuscht, weil wir auf Platz zwei hätten fahren sollen", meint Norris.

Zum Urteil der Stewards, wonach er Perez in Kurve 4 rausgedrängt hat, sagt der Brite: "Ich dachte, das wäre Racing gewesen. Er hat es außen versucht, was ein wenig dumm war, denn er ist selbst von der Strecke abgekommen. Ich habe ihn nicht abgedrängt. Er weiß, dass da ein Kiesbett ist. Ich würde sagen, es war unfair", so Norris. "Ich bin frustriert, aber auch sehr glücklich über P3."

Perez sieht die Situation mit Norris freilich anders. "Ich dachte, ich wäre vorne, er hat mir einfach den Platz weggenommen", meint der Mexikaner. Die Strafen seien laut Perez gerechtfertigt - auch jene gegen ihn für die Aktionen gegen Leclerc.

"Es tut mir sehr leid, so will ich nicht fahren, so ein Fahrer bin ich nicht", sagt der Red-Bull-Pilot und erklärt: "Wir waren in Dirty Air, heiße Reifen, Bremse, ich habe einfach versucht so spät wie möglich zu bremsen. Ich habe den Zwischenfall noch nicht gesehen, aber es tut mir sehr leid, wenn ich sein Rennen beeinflusst habe. Weil Charles immer hart fährt, aber am Limit."

Leclerc sieht die Zwischenfälle recht entspannt: "Das ist einfach Racing", finder der Ferrari-Pilot. "Im Auto war es frustrierend, aber Checo hat sich entschuldigt und gesagt, er hat es übertrieben. Es ist ok. Er ging ein bisschen über die Grenze, aber das ist Teil des Rennfahrens."

Formel 1 - Termine/Ergebnisse>>>

Formel 1 - WM-Stand>>>

Die Fans sind zurück in Spielberg! Der GP von Österreich steigt vor vollem Haus - Promis inklusive:

Bild 1 von 13 | © getty
Bild 2 von 13 | © getty
Bild 3 von 13 | © getty
Bild 4 von 13 | © getty
Bild 5 von 13 | © GEPA
Bild 6 von 13 | © GEPA
Bild 7 von 13 | © GEPA
Bild 8 von 13 | © getty
Bild 9 von 13 | © GEPA
Bild 10 von 13 | © getty
Bild 11 von 13 | © getty
Bild 12 von 13 | © GEPA
Bild 13 von 13 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..