Hamilton punktet in Deutschland doch noch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Eigentlich war es ein Tag zum Vergessen für Mercedes. (HIER nachlesen>>>)

Lewis Hamilton landete beim Grand Prix von Deutschland nach einem Crash und einer 5-Sekunden-Strafe nur auf Rang 11, Valtteri Bottas schied in der Schlussphase gar aus.

Nun gibt es aber doch noch ein wenig Grund zur Freude für die Silberpfeile. Weil die beiden Alfa-Romeo-Piloten Kimi Räikkönen (7.) und Antonio Giovinazzi (8.) wegen verbotener Anweisungen durch die Boxencrew während der Aufwärmrunde nachträglich eine 30-Sekunden-Strafe aufgebrummt bekommen, rutscht der WM-Führende doch noch in die Punkteränge.

Hamilton stockt sein Punktekonto mit dem 9. Platz um zwei Zähler auf und baut seinen WM-Vorsprung auf 41 Punkte aus. Der Pole Robert Kubica holt als 10. die ersten Punkte für Williams.

Räikkönen und Giovinazzi scheinen nun auf Rang 12 und 13 des Klassements in Hockenheim auf.

Ergebnis des GP von Deutschland >>>

WM-Stand >>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ATP: Melzer/Marach triumphieren beim 500er in Hamburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare