Marko: "Geheimes Herumtricksen stört mich"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der pinke "Mercedes" ist eines der großen Themen der jungen Formel-1-Saison.

Die Frage, ob das Auto von Racing Point eine Kopie des Mercedes-Modells des Vorjahrs ist, beschäftigt die Formel-1-Schiedsgerichte. Und klarerweise auch die Konkurrenz.

"Ich habe kein Problem, wenn das erlaubt ist", stellt Helmut Marko in der Krone klar. Das würde das in Zukunft Möglichkeiten im Red-Bull-Motorsportprogramm eröffnen. "Dann machen wir das mit Alpha Tauri auch und sparen noch Geld."

Die aktuelle Situation nervt den Red-Bull-Mann allerdings: "Dieses geheime Herumtricksen stört mich. Wenn, dann soll es erlaubt sein und man zu 100 Prozent dazu stehen können."

Den Bullen würde es in die Karten spielen, hat man doch mit Alpha Tauri ein Zweit-Team in der Königsklasse. "Wir hätten halt dann quasi vier Red Bulls. Aber für Teams wie Renault oder McLaren, die kein B-Team haben, ist das problematisch", weiß Marko um das Konflikt-Potential einer möglichen Freigabe.

Textquelle: © LAOLA1.at

Damir Canadi kehrt zu Atromitos Athen zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare