Verstappen feiert gegen Hamilton Sieg der Taktik

Verstappen feiert gegen Hamilton Sieg der Taktik Foto: © getty
 

Max Verstappen gewinnt den Grand Prix der USA in Austin!

Der Niederländer wehrt den Angriff seines WM-Konkurrenten Lewis Hamilton in den letzten Runden erfolgreich ab, feiert vor dem Briten und seinem Red-Bull-Teamkollegen Sergio Perez einen Etappensieg im Duell um den Titel.

Schlüssel zum Triumph ist die Reifenstrategie: Mercedes lässt sich von zwei Undercuts der "Bullen" zwar nicht beirren, Hamilton kommt jeweils später an die Box. Am Ende fährt der Brite die Lücke mit frischeren Hard-Reifen zu, kann Verstappen unmittelbar vor dem Finish aber nicht überholen, zu viele Reserven stecken im Red Bull. Am Ende liegt eine knappe Sekunde zwischen den Rivalen.

Die Top Ten werden von Charles Leclerc (Ferrari), Daniel Ricciardo (McLaren), Valtteri Bottas (Mercedes), Carlos Sainz (Ferrari), Lando Norris (McLaren), Yuki Tsunoda (AlphaTauri) und Sebastian Vettel (Aston Martin) komplettiert.

Mit dem achten Sieg in dieser Saison baut Verstappen die WM-Führung auf zwölf Punkte aus, der Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde geht nämlich an Hamilton. Fünf Rennen sind noch ausständig.

Formel 1 - Termine/Ergebnisse>>>

Formel 1 - WM-Stand>>>

Mercedes-Poker geht nicht auf

Hamilton düpiert Pole-Mann Verstappen am Start und ist dann praktisch gleich schnell unterwegs wie der Niederländer. Verstappen klebt ihm am Heck, kommt aber auch mit DRS nicht in die Position, eine Attacke zu reiten.

Umso aggressiver agieren die Bullen mit ihrer Undercut-Strategie, schon in Runde elf kommt Verstappen für einen ersten Reifenwechsel an die Box und fliegt in der Folge förmlich über den heißen texanischen Asphalt. Hamilton funkt, er sei zufrieden mit seinen Pneus, biegt aber drei Runden später ebenfalls in die Boxengasse ein und kommt mit sechs Sekunden Rückstand auf Verstappen zurück auf die Strecke. Vorteil Red Bull.

Danach tut sich an der Spitze wenig. Während Verstappens Vorsprung erst langsam, dann immer schneller dahinschmilzt, liefert Fernando Alonso gegen Antonio Giovinazzi actionreiche Momente im Kampf um den letzten Punkt.

Runde 30: Wieder steckt Verstappen früher als Hamilton die Reifen um, mit dem Ziel, mit Hard-Reifen bis zum Ende durchzufahren. Hamilton bleibt acht Umrundungen länger draußen mit dem Ziel, dank frischerer Reifen das bessere Ende für sich zu haben. Perez indes hält wacker seinen dritten Platz, liegt aber zu weit zurück, um Hamilton wirklich zu beschäftigen.

Der Poker geht für Mercedes nicht auf. Zwar macht Hamilton Sekunde um Sekunde auf Verstappen gut, beißt sich aber am heroisch verteidigenden Supertalent bis zuletzt die Zähne aus.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..