Strafversetzung für Sergio Perez in Mugello

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sergio Perez kassiert beim Grand Prix der Toskana in Mugello eine Strafe: Der Mexikaner, der für Racing Point fährt, wird in der Startaufstellung um einen Platz nach hinten gereiht.

Grund dafür ist eine leichte Kollision mit Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) im zweiten freien Training am Freitag, bei dem Valtteri Bottas im Mercedes die schnellste Runde hinlegte (HIER nachlesen >>>).

Der 30-Jährige hatte den Finnen beim Verlassen der Boxengasse übersehen und ihn in Kurve eins leicht touchiert. Perez zerstörte sich dabei seinen Frontflügel.

Die Stewards sahen sich den Vorfall nach der Session an und entschieden, die übliche Strafe von einer Rückversetzung von drei auf einen Startplatz zu reduzieren.

Das dritte freie Training beginnt am heutigen Samstag um 12:00 Uhr, das Qualifiying für das Rennen am Sonntag geht ab 15:00 Uhr über die Bühne.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dominic Thiem steht im Endspiel der US Open 2020

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare