Zukunft von Sergio Perez ist geklärt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Überraschend kommt diese Neuigkeit nicht: Sergio Perez fährt auch in der kommenden Saison für Racing Point Force India.

Der Rennstall gibt am Donnerstag offiziell die Vertragsverlängerung mit dem Mexikaner bekannt. Die genaue Vertragslaufzeit ist nicht bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass es sich um eine Verlängerung um ein Jahr handelt.

"In den letzten fünf Jahren hat Sergio seine Position als einer der talentiertesten und konstantesten Fahrer in der Formel 1 bestätigt", sagt Teamchef Otmar Szafnauer.

"Er gibt uns wertvolle Stabilität und ist eine große Bereicherung für das Team. Da wir in ein aufregendes und neues Kapitel der Teamgeschichte starten, sind wir froh, dass Sergio weiter bei uns fahren wird", so Szafnauer weiter.

Cockpit für 2019 als Bedingung

Perez fährt seit 2014 für Force India und wird 2019 in seine sechste Saison mit dem Rennstall gehen. Der 28-Jährige war auch maßgeblich an der kontrollierten Insolvenz des Teams und somit der Neuübernahme durch Lawrence Stroll beteiligt. Ein Cockpit für die kommende Saison soll dabei eine Bedingung von Perez gewesen sein.

"Ich blicke voll motiviert auf das Jahr 2019", kommentiert der 28-Jährige die Vertragsverlängerung. "Wir haben in den vergangenen fünf Jahren so viele Erfolge erzielt, aber ich denke, dass das Beste noch vor uns liegt. Die neuen Investitionen, die derzeit in das Team gemacht werden, geben mir Zuversicht, und ich freue mich auf die Zukunft."

Wer im kommenden Jahr das zweite Cockpit neben Perez bei Force India bekommt, ist offiziell noch nicht entschieden. Inoffiziell ist der Platz aber wohl schon an Lance Stroll, dem Sohn von Investor Lawrence Stroll, vergeben.

Damit dürfte Esteban Ocon vorerst auf der Straße sitzen. Derzeit gibt es abgesehen vom zweiten Platz bei Force India noch zwei offene Cockpits für die Saison 2019.

Textquelle: © LAOLA1.at

Horner: "Verstappen hat mehr Talent als Vettel"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare