Formel 1 vor Beschluss der Kostengrenze

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Formel 1 steht vor einem wichtigen Schritt in ihre Zukunft.

Die lange diskutierte Kostengrenze steht vor einer Absegnung und dürfte vom FIA-Council nächste Woche beschlossen werden. 2021 dürfen die Teams nur mehr 145 Millionen US-Dollar verbrauchen, 2022 140 Millionen. 2023 bis 2025 fällt die Summe auf 135 Millionen.

Dazu kommen weitere Maßnahmen zur Sicherung der Chancengleichheit, etwa Handicaps bei der Weiterentwicklung für stärkere Teams. Nachzügler dürften dann z.B. mehr Zeit im Windkanal verbringen.

Auch der Schlüssel zur Verteilung der Preisgelder wird angepasst. Ziel ist ein ausgeglicheneres Feld, in dem auch die Mittelfeld-Teams regelmäßig um Podien und gar Siege mitfahren können. Mit der neuen Kosten- und Einnahmenstruktur sei es mittelfristig sogar möglich, mit einem Formel-1-Team Geld zu verdienen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Erster Todestag von Niki Lauda: Sein Leben in Zitaten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare