Hamilton gewinnt Quali-Krimi in Imola

 Hamilton gewinnt Quali-Krimi in Imola Foto: © getty
 

Lewis Hamilton startet beim Grand Prix der Emilia Romagna in Imola von der Pole Position!

Der Mercedes-Pilot dreht auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in 1:14,411 Minuten die schnellste Runde und lässt die beiden Red Bulls knapp hinter sich. Sergio Perez holt sich mit 0,035 Sekunden Rückstand Rang zwei und startet erstmals in seiner Karriere aus der ersten Reihe, Favorit Max Verstappen muss sich knapp dahinter mit Rang drei (+0,087) begnügen. Für Hamilton ist es die 99. Pole Position seiner Karriere. Bestenliste>>>

Die zweite Startreihe komplettiert Charles Leclerc im Ferrari (+0,329). Dahinter folgen Pierre Gasly (AlphaTauri) und die beiden McLaren von Daniel Ricciardo und Lando Norris. Der Brite fährt beinahe auf Platz drei, seine schnellste Zeit wird aber wegen Überfahrens der Streckenbegrenzung gestrichen.

Valtteri Bottas im zweiten Mercedes kommt nicht über Rang acht hinaus. Esteban Ocon (Alpine) und Lance Stroll (Aston Martin) komplettieren die Top Ten.

Bereits in Q2 scheitern Carlos Sainz (11.) im Ferrari sowie Sebastian Vettel (13.) im Aston Martin und auch Fernando Alonso (15./Alpine).

Mick Schumacher im Haas muss sich mit Rang 18 vor seinem Teamkollegen Nikita Mazepin begnügen.

Das Qualifying muss bereits wenige Minuten nach Beginn unterbrochen werden. Rookie Yuku Tsunoda sorgt mit einem Einschlag in die Reifenstapel, bei dem er seinen Alpha Tauri zerlegt, für eine Rote Flagge.

Das Rennen am Sonntag beginnt um 15:00 Uhr (LIVE-Ticker>>>).

Formel 1 - Ergebnisse >>>

Formel 1 - Kalender 2021 >>>

Die Formel 1 hat vor der Qualifikation zum Grand Prix der Emilia Romagna des verstorbenen Prinz Philip gedacht. Fahrer, Teamchefs und weiteres Personal versammelten sich am Samstag in Imola vor den Garagen und hielten für den Ehemann von Queen Elizabeth II. eine Schweigeminute ab. Der in der Vorwoche gestorbene Philip, der in Großbritannien wegen seines Titels offiziell als Herzog von Edinburgh bekannt war, wird am Samstagnachmittag auf Schloss Windsor beigesetzt. Aus Rücksicht auf die Trauerfeier war das Qualifying auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari von ursprünglich 15 Uhr um eine Stunde vorverlegt worden. Sieben von zehn Formel-1-Rennställen haben einen Teamsitz in England.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..