Ferrari präsentiert Vettel-Nachfolger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Spekulationen um die Nachfolge von Sebastian Vettel haben ein schnelles Ende gefunden: Ferrari gibt die Verpflichtung von Carlos Sainz bekannt.

Der Spanier unterschreibt einen Zweijahresvertrag ab der Saison 2021. In diesem Jahr steht er noch bei McLaren unter Vertrag. Der 25-Jährige fährt damit künftig an der Seite des Monegassen Charles Leclerc (22), der einen Vertrag bis Ende 2024 besitzt.

Sainz begann seine F1-Karriere 2015 bei Toro Rosso. 2017 und 2018 fuhr er für Renault, 2019 wechselte er zu McLaren.

Sainz kann in seinen bisherigen fünf Jahren einen Podestplatz - Rang 3 in Brasilien 2019 - vorweisen. Die WM-Wertung 2019 beendete er auf dem 6. Gesamtrang.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich 2021 für Ferrari fahren werde und blicke meiner Zukunft bei der Scuderia ganz aufgeregt entgegen", wird Sainz zitiert. "Vor mir liegt aber noch ein wichtiges Jahr mit McLaren und ich freue mich schon sehr darauf, diese Saison noch einmal mit ihnen Rennen zu fahren."

In den fünf Saisonen, die er bisher absolviert hat, jat Carlos bewiesen dass er sehr talentiert ist. Er hat die technischen Fähigkeiten und die richtige Einstellung, um sich ideal in unsere Familie einzufügen", kommentiert Ferrari-Teamchef Mattia Binotto.

Zukunft von Vettel offen

Der Nachfolger von Sainz bei McLaren ist ebenfalls bereits bekannt: Daniel Ricciardo wechselt zum britischen Team.

Offen ist hingegen die Zukunft von Sebastian Vettel. Der Deutsche war nach seiem Abgang bei Ferrari mit einem Wechsel zu McLaren in Verbindung gebracht wurden. Diese Option ist mit der Verpflichtung von Ricciardo aber vom Tisch.

"Sport1" bringt ein mögliches Engagement bei Mercedes ins Spiel, wo die beiden Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nur noch bis Saisonende unter Vertrag stehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Darauf freut sich Austria-Trainer Christian Ilzer am meisten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare