Gridstrafe für Ferrari und Charles Leclerc

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim Ferrari von Charles Leclerc wird ein neuer Motor eingebaut!

Im dritten Freien Training beim vorangegangenen Grand Prix in Austin (USA) erlitt der Bolide des Monegassen ein Ölleck. Für den Rest des Wochenendes war der 22-Jährige dazu gezwungen, eine ältere Spezifikation des Motors zu verwenden.

Anstelle die schadhaften Triebwerke zu reparieren, wird vor dem Brasilien-GP ein neuer Antriebsstrang installiert. "Wir sollten zurück auf unserem normalen Leistungsniveau sein", meinte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto.

Wie viele Startplätze Leclerc einbüßen wird, ist noch nicht bekannt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Look, neue Farben! So sieht das neue ÖFB-Auswärtstrikot aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare