Räikkönen patzt: Pole-Hattrick für Vettel in Baku

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sebastian Vettel holt sich beim Grand Prix von Aserbaidschan seine dritte Pole Position in Folge.

Der Ferrari-Pilot setzt sich um 0,179 Sekunden gegen Lewis Hamilton durch, der zweite Mercedes-Pilot Valtteri Bottas wird Dritter (+0,339).

Auf den Plätzen vier und fünf folgen Daniel Ricciardo (+0,413) und Max Verstappen (+0,496). Kimi Räikkönen wird Sechster (+0,992), war aber am besten Weg, seinen Teamkollegen zu schlagen.

Im finalen Versuch liegt der "Iceman" in den ersten beiden Sektoren klar auf Pole-Kurs, dann unterläuft ihm im letzten Sektor ein schwerer Fehler und er kann sich nicht mehr verbessern.

Das Rennen am Sonntag beginnt um 14:10 Uhr (im LIVE-Ticker).

Stimmen zum Qualifying:

Sebastian Vettel (Ferrari/Pole Position): "Das Auto hat sich gut angefühlt, es ist immer besser geworden. Ich wusste, dass ich Pole holen kann. Ich war im finalen Umlauf am Anfang zu weit hinen, dann habe ich mich verbremst. Zum Glück hat es am Ende gereicht. Die erste Gerade nach dem Start ist nicht sehr lang, das wird sicher sehr eng morgen."

Lewis Hamilton (Mercedes/Zweiter): "Es war wirklich sehr knapp. Ich war glaube ich war vorne, aber dann war ich drei Zehntel hinten. Im Vergleich zum Freitag haben wir aber einen Riesensprung gemacht. Ich werde Sebastian morgen natürlich fordern. Es ist schwierig, das Auto auf der Strecke zu halten, weil sich der Wind so dreht."

Valtteri Bottas (Mercedes/Dritter): "Es ist richtig eng hier mit Ferrari. Wir sind an ihnen dran. Es kann morgen alles passieren."

Kimi Räikkönen (Ferrari/Sechster): "Ich hatte den Speed, dann rutschte mir das Auto weg und ich verlor viel Tempo in der letzten Kurve. Ohne den Fehler wäre meine Ausgangslage natürlich wesentlich besser. Also schauen wir mal, was geht im Rennen."

Maurizio Arrivabene (Ferrari-Teamchef): "So schade für Kimi! Bis zur letzten Kurve war er auf Kurs zur Pole-Position. Aber so ist eben Motorsport. Hoffentlich macht er es beim nächsten Mal besser."



Die besten Bilder vom Grand Prix von Aserbaidschan:

Bild 1 von 33 | © getty
Bild 2 von 33 | © getty
Bild 3 von 33 | © getty
Bild 4 von 33 | © getty
Bild 5 von 33 | © getty
Bild 6 von 33 | © getty
Bild 7 von 33 | © getty
Bild 8 von 33 | © getty
Bild 9 von 33 | © getty
Bild 10 von 33 | © getty
Bild 11 von 33 | © getty
Bild 12 von 33 | © getty
Bild 13 von 33 | © getty
Bild 14 von 33 | © getty
Bild 15 von 33 | © getty
Bild 16 von 33 | © getty
Bild 17 von 33 | © getty
Bild 18 von 33 | © getty
Bild 19 von 33 | © getty
Bild 20 von 33 | © getty
Bild 21 von 33 | © getty
Bild 22 von 33 | © getty
Bild 23 von 33 | © getty
Bild 24 von 33 | © getty
Bild 25 von 33 | © getty
Bild 26 von 33 | © getty
Bild 27 von 33 | © getty
Bild 28 von 33 | © getty
Bild 29 von 33 | © getty
Bild 30 von 33 | © getty
Bild 31 von 33 | © getty
Bild 32 von 33 | © getty
Bild 33 von 33 | © getty

In der 6. Ausgabe von "LAOLA1 On Air - der Sportpodcast" geht es um den aktuellen Umbruch in der Formel 1. ORF-Kommentator Ernst Hausleitner spricht über seine Eindrücke der Königsklasse unter der Führung von Liberty Media und Ferdinand Habsburg spricht offen über seine Ziele und schwere Stunden. Hier anhören:


Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Wohin führt der Weg von Daniel Ricciardo?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare