Pepi schießt die USA gegen Jamaika zum Sieg

Pepi schießt die USA gegen Jamaika zum Sieg Foto: © getty
 

Den Namen Ricardo Pepi sollest du dir merken. Der 18-Jährige Stürmer, dessen Vorfahren aus Mexiko nach Texas kamen, ist gerade drauf und dran, sich in die Notizblöcke der europäischen Top-Teams zu schießen.

In der WM-Qualifikation der CONCACAF-Gruppe sorgt der Youngster mit einem Doppelpack für den 2:0-Sieg der USA gegen Jamaika. Pepi (im Bild mit der Nummer 16) erzielt in Austin (US-Bundesstaat Texas) in seinem zweiten Länderspiel in der 49. und der 62. Minute die Tore für die USA. In der 68. Minute wird der Jungstar gemeinsam mit Salzburgs Brenden Aaronson vom Platz geholt und von den Fans gefeiert.

Vor einem Monat bei seinem Debüt im US-Nationalteam traf er beim 4:1 gegen Honduras erstmals für die USA. In der Nacht auf Dienstag gastiert die USA in der WM-Quali in Panama.

Als Junior stand Pepi auch in der U17-Nationalmannschaft von Mexiko, er entschied sich in der Folge aber für die USA aufzulaufen.

Ricardo Pepi (li.) jubelt mit Antonee Robinson
Foto: © getty

Noch spielt der im Jänner 2003 in El Paso (Texas) geborene Angreifer für den FC Dallas in der Major League Soccer (MLS), wo der 18-Jährige in bislang 51 Spielen bei 15 Toren hält 13 davon erzielte er für FC Dallas in den 27 Spielen der aktuellen Regular Season.

Dank der drei Tore von Ricardo Pepi in seinen ersten beiden Länderspielen befindet sich die USA auf einem guten Weg Richtung WM-Endrunde in Katar (21.11. bis 18.12.2022). Nach vier Spieltagen übernimmt die USA in der finalen Qualigruppe der CONCACAF-Länder mit acht Zählern punktegleich vor Mexiko die Tabellenführung.

Mexiko erreicht im Heimspiel gegen Kanada (mit sechs Punkten Tabellen-Dritte) nur ein 1:1. Honduras und Costa Rica trennen sich 0:0 und El Salvador bezwingt Panama mit 1:0.

Die vier bestplatzierten Nationen qualifizieren sich für die WM-Endrunde.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..