Rumänien kickt England in dramatischer Partie raus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rumänien bleibt eine der großen Überraschungen dieser U21-EM in Italien. Nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen Kroatien lassen sie auch den hochgehandelten Engländern keine Chance und gewinnen das zweite Gruppenspiel mit 4:2.

Ex-Rapidler Andrei Ivan, der bei Rumänien in der Startelf steht, vergibt in Halbzeit eins die beste Chance, als er völlig freistehend aus acht Metern am Tor vorbeischießt. Richtig Feuer fängt das Match aber erst in den letzten 15 Minuten, in denen alle Treffer fallen.

George Puscas (76./Elfmeter), Ianis Hagi (85.) und Florinel Coman (89., 90.+3) erzielen die Treffer der Rumänen, Demarai Gray (79.) und Tammy Abraham (87.) gleichen zweimal für die "Three Lions" aus.

Nach der 1:2-Niederlage gegen Frankreich zum Auftakt ist für England nach der zweiten Niederlage bereits Schluss. Rumänien trifft zum Abschluss, wohl in einem Endspiel um den Gruppensieg, auf die Franzosen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Thorsten Schicks bewusste Entscheidung trotz Bern-Angebots

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare