Fodas Aufstellung? Diskussion am Stammtisch

 

Dieser Test war kein richtiges Fest! Auch wenn erstmals seit Ausbruch der Pandemie wieder 3.000 Besucher im Ernst-Happel-Stadion Österreichs Fußball-Nationalteam unterstützen durften, so gab die Vorstellung der Foda-Truppe vor Beginn der EURO (11. Juni bis 11. Juli) doch einige Rätsel auf.

Österreichs Auswahl holt sich in dieser Woche bis zum Auftakt-Match gegen Nordmazedonien in den Tiroler Bergen in Seefeld noch den letzten Feinschliff.

Nach dem 0:1 in England und dem 0:4 gegen Dänemark im März bedeutet die torlose Nullnummer gegen die Slowakei, dass Österreich vor der ersten EM-Partie nunmehr über 300 Minuten ohne Tor-Erfolg ist.

Was das bedeutet? Auch darüber diskutiert Andy Ogris an seinem Stammtisch mit den LAOLA1-Redakteuren Peter Altmann und Peter Rietzler. Der ehemalige Kultkicker und WM-Teilnehmer beurteilt die aktuelle Situation im ÖFB-Kader eine Woche vor dem EM-Start. Wer beim EURO-Start auf welcher Position spielen sollte, wo David Alaba am besten zur Geltung kommen kann, warum Marko Arnautovic für die ÖFB-Auswahl so wichtig ist und wie Franco Foda tickt, ist ebenso ein Thema wie die Frage nach Taktik und Menschenführung des Teamchefs.

Der 63-fache Ex-Internationale Ogris spricht über seine Erfahrungen in einem Camp bei einer Großveranstaltung und ärgert sich darüber, dass Foda bis zuletzt nicht seine "Starting-Eleven" präsentierte.

Freue dich auf eine spannende Diskussion im Vorfeld der Europameisterschaft und erfahre die letzten Neuigkeiten aus dem Lager der ÖFB-Auswahl.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..