Erster österreichischer Fußballer mit Coming-Out

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erst am Montag outete sich der Schweizer Pascal Erlacher als erster Schiedsrichter im deutschsprachigen Raum als homosexuell.

In Spielerkreisen wagte Oliver Egger, Verteidiger beim steirischen Landesligisten FC Gratkorn, diesen Schritt - als erster Fußballer in Österreich.

„Es hat in meinem Leben Zeitpunkte gegeben, wo ich nicht gewusst habe, wer ich bin und wie ich damit umgehen soll. Da wäre ich am liebsten davongelaufen", so der 24-Jährige im "ORF", der in der U16 und U18 beim SK Sturm spielte.

Der Film "Der Tag wird kommen" handelt von diesem Coming-Out, das für Egger im Fußball noch immer ein Tabuthema ist: "Da merkt man schon, dass von der Fanseite einige Probleme auftauchen können, wenn sich ein Profisportler dazu entschließt, sich zu outen."

Regisseur Schwischay stimmt ihm zu: „Wenn ich damit einen kleinen Schritt erreichen kann, dass eine öffentliche Diskussion darüber zustande kommt, dann haben wir schon etwas erreicht, man muss auch so realistisch sein, und es ist mir auch klar, dass man damit jetzt nicht die Welt niederreißt und das Problem löst."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Geschäftsführer Reiter über Zuschauer und Zahlen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare