Neue ÖFB-Jobs für Scherb und Kreissl

Neue ÖFB-Jobs für Scherb und Kreissl Foto: © GEPA
 

Große Umstellung im Nachwuchs-Bereich des Österreichischen Fußball-Bundes! Martin Scherb fungiert künftig als Gesamtleiter der Talenteförderung, die Landesverbandsausbildungszentren, Akademien und das "Projekt12" umfasst.

Da sich diese Bereiche mittlerweile stark überschneiden, sei die Einsetzung eines zentralen Koordinators fällig geworden. Außerdem übernimmt der Coach des U18-Nationalteams die sportliche Leitung der Akademien von Rupert Marko.

Die Nachfolge als Gesamtleiter des Spitzen-Förderprojekts "Projekt12" übernimmt Günter Kreissl. Der ehemalige Sturm-Sportdirektor bekommt zusätzlich eine neu geschaffene Position: Jene des "Head of Goalkeeping" im ÖFB, in sein Ressort fallen damit die Gesamtplanung und Strukturierung des gesamten Torhüterbereichs in den verschiedenen Abteilungen.

"Mit seiner fachlichen Expertise, die sich aus Günter Kreissls jahrelanger Tätigkeit im österreichischen Spitzenfußball ergibt, sowie seiner akribischen Arbeitsweise wird er entscheidend mitwirken, die notwendigen nächsten Schritte in der Entwicklung unserer Toptalente und des Torhüterbereichs zu setzen", so Sportdirektor Peter Schöttel.

Robert Almer möchte sich nach dem erfolgreichen Abschluss seines Sportmanagement-Studiums künftig verstärkt neuen beruflichen Projekten widmen. Er wird sich auf seine Tätigkeit als Tormanntrainer des Nationalteams konzentrieren und seine weiteren Agenden im ÖFB im Bereich Torhüter zurücklegen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..