Hannes Kartnig überrascht Franco Foda in Haifa

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Einen "Überraschungsgast" für Franco Foda hat die Abschlusspressekonferenz des ÖFB-Teamchefs vor dem EM-Qualifikations-Duell mit Israel in Haifa zu bieten.

Nach dem Ende des Medientermins fängt Hannes Kartnig den Deutschen zu einem kurzen Small Talk ab.

Der frühere Präsident des SK Sturm hat Foda 1997 als Abwehrspieler nach Graz geholt und ihm später auch die Chance gegeben, sich als Trainer der "Blackies" zu beweisen.

1998 und 1999 konnten sie gemeinsam die ersten beiden Meistertitel der Vereins-Geschichte feiern. In den folgenden Jahren verschlechterte sich die finanzielle Situation der Steirer und wurde in der Folge ein Fall für die Gerichte. Kartnig wurde auch zu einer Haftstrafe verurteilt.

Kartnig ist als Privatperson in Israel, um am Sonntag das ÖFB-Match anzusehen. Er lauschte auch geduldig Fodas Pressekonferenz, in welcher der Deutsche noch einmal auf die Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Polen einschwor:

"Israel ist eine Mannschaft, die gefährlich sein kann. Aber alles entscheidend wird sein, wie wir das Spiel angehen und dass wir mit der gleichen Aggressivität wie gegen Polen auftreten und darüber hinaus selbst unser Spiel nach vorne entwickeln. Wir wollen auch hier auswärts aktiv sein - im Ballbesitz und im Spiel gegen den Ball."

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechselt Lukas Hinterseer zum Hamburger SV?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare