Andi Herzog: "Israel fast zu euphorisch"

Aufmacherbild Foto:
 

Im sechsten Länderspiel unter der Leitung von Teamchef Andi Herzog kommt es für Israel zum ersten großen Endspiel.

Ein Punkt in Schottland reicht dem Team um Salzburg-Stürmer Munas Dabbur, um den Aufstieg in die Liga B der UEFA Nations League zu fixieren (ab 20:45 Uhr LIVE bei DAZN).

"Es ist angerichtet, ein echter Showdown!", freut sich Herzog in der "Krone" auf die Partie im Hampden Park zu Glasgow.

Nach viel Gegenwind zu Beginn seiner Ära surft der ÖFB-Rekordteamspieler nun auf einer Welle der Euphorie: "Die Stimmung im Land hat sich gedreht. Jetzt ist es fast zu euphorisch."

Im Heimspiel konnte Israel die Schotten mit 2:1 bezwingen. "Wir müssen ruhigen Kopf bewahren. Auf ein 0:0 konnten früher nur die Italiener in ihrer Glanzzeit spielen. Wir nicht", warnt Herzog.

"Wir haben eine gute Mannschaft, müssen den Anfangsdruck überstehen, physisch dagegenhalten, dann unser Spiel aufziehen", gibt er die Marschrichtung vor. Auswärts will das aber bislang noch nicht so gut klappen wie vor eigenem Publikum.

In Albanien verlor Herzogs Elf die Nations-League-Partie mit 0:1, ein Test gegen Nordirland ging auswärts mit 0:3 daneben.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Rot-Sperre für Dario Maresic bekannt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare