Erneut Proteste zu "El Clasico" angekündigt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Rahmen des ersten "Clasico" der La-Liga-Saison am 18. Dezember dürfte es erneut große Proteste geben.

Katalanische Unabhängigkeitsaktivisten der Gruppe "Tsunami Democratic" riefen für den Spieltag zu Demonstrationen vor dem Camp Nou auf. 18.000 Demonstranten meldeten sich für diese bereits an, wie das Netzwerk auf Twitter erklärte.

Laut der Regionalregierung Kataloniens ist das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid aber nicht in Gefahr.

Der "Clasico" sollte eigentlich bereits am 26. Oktober stattfinden, da in Barcelona zu diesem Zeitpunkt jedoch eine Großdemonstration der Unabhängigkeitsbewegung gegen die harten Gerichtsurteile für die Separatistenführer der Region geplant war, wurde das Spiel aber verschoben.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Fahne im Austria-Sektor: Übeltäter bereits ausgeforscht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare