Nach Pleite: Courtois kritisiert Mitspieler

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die erste Liga-Pleite von Real Madrid in dieser Saison (0:1 gegen RCD Mallorca) sorgt für großen Unmut innerhalb der Mannschaft.

Vor allem die Gelb-Rote Karte von Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola steht dabei im Blickpunkt. Tormann Thibaut Courtois kritisiert seinen Mitspieler dafür deutlich: "Die erste Gelbe Karte war für mich keine, weil ich denke, dass Álvaro den Ball gespielt hat. Die zweite war berechtigt. Auch wenn viel Adrenalin im Spiel war, muss man da nicht so reingehen, wenn man schon vorbestraft ist."

Dass fehlende Motiviation der Grund für die Pleite und die daraus resultierende verlorene Tabellenführung ist, bestreitet Marcelo: "Das, was heute passiert ist, hat nichts mit fehlender Motivation oder fehlender Intensität zu tun. Das frühe Gegentor hat uns das Leben sehr schwer gemacht.

"Wenn du einem Rückstand hinterherlaufen musst, ist es immer schwierig, gerade wenn du auswärts bei einem Gegner spielst, der von seinen Fans nach vorne gepeitscht wird. Sie haben sich nach dem frühen Tor in ihrer Hälfte verschanzt und wir haben es nicht geschafft, gefährlich in ihren Sechzehner zu gelangen", so der Linksverteidiger weiter.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle von Leistungsträgern war Trainer Zinedine Zidane gezwungen, stark zu rotieren. Das will der Franzose allerdings nicht als Grund für die Niederlage akzeptieren: "Das darf keine Ausrede sein. Es gibt eben Spieler, die verletzt sind und nicht bei uns sein können. Damit müssen wir arbeiten. Wir haben ja auch andere Spieler, die gut sind. Das müssen wir aber auch zeigen. Das müssen sie zeigen, wenn sie zum Einsatz kommen. Sie müssen zeigen, dass sie das Zeug haben, hier zu sein. Das ist uns heute schwergefallen."

Die Highlights der Real-Pleite siehst Du im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rasenpilz! Salzburger Kritik an Platzverhältnissen in Graz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare