Barcelona kürzt Messi und Co. das Gehalt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nachdem sich die Spieler zunächst gegen einen Gehaltsverzicht wehrten, kürzt der FC Barcelona dem Team und einigen Mitarbeitern nun die Arbeitszeit und damit das Gehalt.

Der amtierende spanische Meister begründet die Maßnahme mit den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie. Das spanische Recht erlaubt Unternehmen im Falle höherer Gewalt zu solchen Mitteln zu greifen.

Zuvor hatte der Club mit den Profis um Superstar Lionel Messi keine Einigung über eine freiwillige Gehaltskürzung erzielen können, wie spanische Medien berichteten. Es wird erwartet, dass weitere spanische Erstligisten dem Beispiel des FC Barcelona folgen.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Leipzig: PSG-Talent Tanguy Kouassi als Erbe von Dayot Upamecano?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare