Nach Clasico-Pleite: Fans attackieren Barca-Coach

Nach Clasico-Pleite: Fans attackieren Barca-Coach Foto: © getty
 

Nach der 1:2-Niederlage im Clasico gegen Real Madrid haben Fans des FC Barcelona ihren Frust auch an Trainer Ronald Koeman ausgelassen. Als der Niederländer im Anschluss an die Partie in seinem Auto das Camp-Nou-Stadion verließ, wurde er von einer Gruppe Barca-Fans umzingelt.

Während einige von ihnen Selfies machten, beschimpften andere Koeman, schlugen auf das Auto und forderten ihn zum Aussteigen auf, wie auf Videos (siehe unten) zu sehen ist. Koeman fuhr langsam durch die Menge und verschwand dann.

Sein Verein missbilligte das Verhalten der Fans: "Der FC Barcelona verurteilt öffentlich die gewalttätigen und verächtlichen Handlungen, die unser Trainer beim Verlassen des Camp Nou erlebt hat. Der Klub wird Sicherheits- und Disziplinarmaßnahmen ergreifen, damit sich solche unglücklichen Ereignisse nicht wiederholen."

Koeman hatte zuvor die Niederlage wie folgt erklärt: "Am Anfang waren wir gut und haben das Spiel kontrolliert. Wir hatten eine große Chance, in Führung zu gehen, aber es kam dann anders."

Sein Team habe zwar viel Ballbesitz gehabt, "aber im Angriff muss es besser werden", zitierte "Mundo Deportivo" den 58-Jährigen, der von allen Seiten immer mehr Druck zu spüren bekommt. "Ich fühle mich vom Klub unterstützt, aber ich weiß auch, dass alles von den Ergebnissen abhängt", umriss er kürzlich seine Situation.


VIDEO: So reagiert Koeman auf Clasico-Pleite

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..