Operation bei Maximilian Wöber notwendig

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Meniskusriss bei Maximilian Wöber, der die LaLiga-Saison des ÖFB-Legionärs beim FC Sevilla wohl vorzeitig beendete, wird eine Operation notwendig machen.

Zu diesem Zweck reist der 21-Jährige am Mittwoch zusammen mit medizinischen Mitarbeitern des Klubs zu Doktor Mikel Sanchez nach Vitoria. Erst nach dem Eingriff wird die genaue Zeit, die der Innenverteidiger fehlen wird, abschätzbar sein. Die übliche Regenerationszeit bei dieser Verletzung beträgt rund sechs Wochen.

Wöber verletzte sich am Sonntag bei der 0:1-Heimniederlage gegen den FC Valencia und spielte unter Schmerzen bis zum Ende. Es war sein siebter Saison-Einsatz in LaLiga, dazu kommt ein 45-Minuten-Auftritt in der Europa League. Erst im Winter kam Wöber von Ajax Amsterdam nach Andalusien.

Textquelle: © LAOLA1.at

Borussia Mönchengladbach trennt sich von Trainer Hecking

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare