Alaba auf Krankls Spuren: Historisches Clasico-Tor

Alaba auf Krankls Spuren: Historisches Clasico-Tor Foto: © GEPA
 

Der Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid ist weiterhin eines der größten Spiele im Weltfußball.

Am Sonntag konnten die Königlichen mit dem 2:1 im Camp Nou ein weiteres Ausrufezeichen setzen - mittendrin ÖFB-Teamspieler David Alaba, der in seinem ersten Auftritt im Traditionsduell auch gleich sein erstes Tor für Real überhaupt erzielte.

Ein traumhafter Abend für David Alaba (Hier geht's zur Story >>>) und Real Madrid, vor allem war es aber auch ein historischer aus rot-weiß-roter Sicht.

Denn David Alaba ist nun einer von zwei Österreichern, die jemals im Clasico ein Tor bejubeln durften. Wenig überraschend handelt es sich bei seinem Vorgänger um Hans Krankl, der beim FC Barcelona große Fußstapfen hinterließ. Der Goleador konnte am 17. Februar und 23. September 1979 in einem Clasico anschreiben, Alaba gelang das nun für am 24. Oktober 2021 für Real Madrid.

Krankl gratulierte Alaba kurz darauf. "Weil er gegen Barca getroffen hat, gratuliere ich ihm nicht gerne, aber aus Respekt. Ein Tor im El Clasico, im größten Spiel der Fußball-Welt, ist was ganz Besonderes", wurde Krankl von oe24.at zitiert.

Möglicherweise hält die nahe Zukunft einen dritten Torschützen parat. Mit Rapid-Leihgabe Yusuf Demir hat der FC Barcelona noch einen Spieler im Köcher, welcher der dritte Österreicher im Bunde werden könnte.

VIDEO - Ancelotti nach dem Clasico-Sieg gegen Barcelona:

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..