Barcas Neo-Boss: "Ich hätte Messi verkauft!"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Transfer-Theater rund um Lionel Messi ist beim FC Barcelona immer noch brandaktuell. Nun bezieht auch Carles Tusquets, der nach dem Rücktritt von Josep Maria Bartomeu interimistisch als Klub-Boss eingesetzt wurde, deutlich Stellung.

"Finanziell gesprochen, hätte ich Messi letzten Sommer verkauft. Es wäre wünschenswert gewesen, wenn man sich ansieht, was er kassiert und was sie gespart hätten", sagt Tusquets gegenüber "RAC 1".

Der vorübergehende Vereins-Präsident gibt zudem an, dass Barca aktuell die Jänner-Gehälter nicht bezahlen wird, man hoffe allerdings, die Situation bereinigen zu können. "Es ist besorgniserregend, aber wir sind hoffnungsfroh.

Dementsprechend realistisch betrachtet Tusquets auch eine Rückkehr von Neymar zu Barca, über die immer wieder spekuliert wird: "Wenn er kostenlos kommt, dann können wir es vielleicht umsetzen..."

Der brasilianische Superstar hat offenbar sowieso andere Pläne, er wirbt offen um einen Wechsel von Messi zu PSG:

Textquelle: © LAOLA1.at

Lionel Messi wird für Maradona-Jubel bestraft

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare