Diego Costa tritt in Trainingsstreik

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Diego Costa sorgt einmal wieder für Gesprächsstoff: Laut spanischen Medienberichten ist der Stürmer von Atletico Madrid in den Trainingsstreik getreten.

Demnach verweigerte der 30-Jährige die Teilnahme an der Donnerstag-Einheit, weil ihm von seinem Klub eine Geldstrafe aufgrund seines Ausschlusses gegen den FC Barcelona aufgebrummt worden war.

Costa hatte vor zwei Wochen im Camp Nou wegen Schiedsrichter-Beleidigung in der ersten Hälfte beim Stand von 0:0 die Rote Karte gesehen.

Die Partie endete mit 2:0 für die Katalanen, die damit einen gewaltigen Schritt Richtung Meistertitel machten. Costa wurde für sein Vergehen für acht Partien gesperrt (alle Infos), weshalb die Saison für den Goalgetter vorzeitig beendet ist.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Wolfsburg-Legionär Pavao Pervan: Vorfreude auf Glasner

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare