Fans jubeln! Legendärer Stadionname kehrt zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Fans der Young Boys Bern bekommen dieses Jahr ein ganz spezielles vorgezogenes Weihnachtsgeschenkt ihres Vereins.

Wie der Schweizer Meister von 2018 und 2019 auf seiner Homepage bekannt gibt, wird das Stade de Suisse, die Heimstätte von YB, ab der Saison 2020/21 wieder seinen ursprünglichen Namen "Wankdorf" tragen.

Somit kehrt einer der legendärsten Stadiennamen Europas zurück in die Fußball-Landschaft.

"Es freut uns, dass der langjährige Wunsch der YB-Fans, den Namen Wankdorf in der Stadionbezeichnung wiederzufinden, erfüllt werden kann", wird Hanspeter Kienberger, Präsident des YB-Verwaltungsrats, auf der Homepage zitiert.

Neuer Sponsor macht es möglich

Das ursprüngliche Wankdorf Stadion erhielt vor allem durch das WM-Finale 1954 weltweite Bekanntheit, das als das "Wunder von Bern" in die Geschichte einging. Deutschland besiegte damals als krasser Außenseiter die hochfavorisierten Ungarn, die zuvor 32 Spiele ungeschlagen waren, mit 3:2.

Eröffnet wurde das Wankdorf bereits 1925, zur WM 1954 wurde es erstmals saniert. Bis 2001 war es die Heimstätte der Young Boys. Für die Europameisterschaft 2008 wurde das inzwischen völlig marode und baufällige Stadion abgerissen und an gleicher Stelle eine hochmoderne Arena erbaut - das Stade de Suisse.

Ermöglicht hat die Umbenennung der neue Namens-Sponsor "CSL Behering", ein Biotech-Unternehmen. Das Stadion wird nun mindestens fünf Jahre wieder Wankdorf heißen. Anschließend beinhaltet die Partnerschaft eine Option über weitere fünf Jahre.

"Es spricht für CSL Behring, dass der neue Stadionpartner bewusst auf seine Namensgebung verzichtet und stattdessen als Patronsträger auftritt", freut sich Kienberger.

Textquelle: © LAOLA1.at

HPYBET 2. Liga: Wähle das Team der Herbst-Saison!

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare