Belgische Liga hofft auf Fusion mit Eredivisie

Belgische Liga hofft auf Fusion mit Eredivisie
 

Die belgischen Fußball-Klubs haben sich für eine "BeNeLeague" mit den Niederlanden ausgesprochen.

Das teilt die ProLeague am Dienstag mit. Im Gespräch ist eine gemeinsame Liga mit den zehn besten niederländischen Vereinen und den acht Top-Klubs aus Belgien. Hintergrund der Überlegungen ist, für mehr wirtschaftliche Stabilität zu sorgen.

So wäre eine Liga mit Klubs wie Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam sowie RSC Anderlecht, FC Brügge und Standard Lüttich auch international attraktiver. Im Frauenfußball existierte eine "BeNELeague" bereits von 2012 bis 2015.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..