Ribery nicht nach Holland: "Unbezahlbar"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Franck Ribery denkt nach dem Aus bei Bayern München noch lange nicht an ein Karriereende. Der mittlerweile 36-Jährige bestätigte erst kürzlich, seine Profikarriere fortsetzen zu wollen, noch steht der Franzose aber ohne Verein da.

Auch aus einem Engagement bei PSV Eindhoven, wo sein ehemaliger Mitspieler Mark van Bommel als Trainer agiert, wird nichts. Der Niederländer bestätigt zwar das Interesse der PSV, Ribery sei aber "unbezahlbar".

Transferexperte Gianluca Di Marzio bringt Ribery indes mit dem AC Florenz in Verbindung, auch Lokomotiv Moskau bleibt eine mögliche Adresse. Ein Angebot aus Saudi-Arabien habe der Linksaußen kurz vor der Unterschrift abgelehnt.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Befreiungsschlag gegen Mattersburg! Austria verhindert Fehlstart

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare