New York Red Bulls holen Remis bei D.C. United

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Über 18.000 Fans im Audi Field von Washington erleben ein spektakuläres 3:3 im Duell zwischen D.C. United und den New York Red Bulls in der Eastern Conference der Major League Soccer.

D.C. United, das weiter vier Punkte hinter einem Playoff-Platz liegt, geht durch Paul Arriola (25.), Wayne Rooney (64.) und Luciano Acosta (87.) dreimal in Führung, doch Bradley Wright-Phillips (41., 76., 90.) trifft für die Gäste aus New York dreimal zum Ausgleich. Der Steirer Daniel Royer bleibt ohne Scorerpunkt.

Der 33-jährige Star-Stürmer der Red Bulls zeigt einmal mehr seine Torjäger-Qualitäten, hält in der aktuellen MLS-Saison nach 28 Partien bei 19 Toren.

Insgesamt hält der Engländer, der einst für Manchester City, Southampton, Plymouth und Charlton auf Torjagd ging, bei 105 Toren in der MLS - alle Treffer erzielte er für die Red Bulls aus New York.

Textquelle: © LAOLA1.at

Karl Daxbacher geht auf Schiri Markus Hameter los

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare