Kuriose Trainerrochade in Palermo

Kuriose Trainerrochade in Palermo Foto: © getty
 

Drei Trainerwechsel in einem halben Jahr! Eigentlich könnte man US Palermo mangelnde Experimentierfreudigkeit nicht vorwerfen.

In der Praxis sieht das allerdings anders aus: Denn Roberto Stellone (Bild), der neue Trainer des Serie-B-Klubs, war bereits von Ende April bis Anfang Juli in diesem Amt. Er beerbt Bruno Tedino, der seinerseits vor der jetzt beendeten Amtszeit zwischen Juni 2017 und Ende April 2018 an der Seitenlinie Palermos stand.

Damit ist Stellone der Nachfolger seines Nachfolgers, der zuvor sein Vorgänger war.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..