Freitagsspiel der Serie A abgesagt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Freitagsspiel der italienischen Serie A zwischen Aufsteiger Brescia Calcio und Sassuolo Calcio wird nicht stattfinden. Die Partie der siebenten Runde wird auf Mitte Dezember verschoben.

Der Grund dafür ist der Tod des langjährigen Sassuolo-Präsidenten Giorgio Squinzi. Der Klubboss war am Mittwoch im Alter von 76 Jahren verstorben. Squinzi war seit 2002 Eigentürmer und Chef von Sassuolo.

Unter seiner Führung schaffte der Klub, bei dem auch der ehemalige Rapidler Mert Müldür unter Vertrag steht, den Aufstieg von der vierten Liga bis in die höchste Spielklasse. Auch der Einzug in die Europa League fiel in seine Präsidentschaft.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Europa League: Wieder WAC-Ausrufezeichen mit Remis gegen AS Roma

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare