Inter hat Aleksandar Dragovic im Visier

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Zeit von Aleksandar Dragovic bei Bayer Leverkusen könnte nach nur einer Saison bereits vorbei sein.

Der Name des ÖFB-Teamverteidigers taucht in den vergangenen Tagen vermehrt in diversen Transfermeldungen auf. Unter anderem berichtet Italien-Insider Gianluca di Marzio, dass Inter Mailand erneut an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert sei. Auch die AS Roma habe ihn auf dem Zettel.

Bereits als Spieler des FC Basel und Dynamo Kiew waren die Nerazzurri an Dragovic dran, nun gilt er als Ersatz für Jeison Murillo, dessen Wechsel zum FC Valencia bevorsteht.

Neben Dragovic habe Inter aber auch einen anderen Spieler im Blick.

Auch in der Türkei ein Thema

So soll auch Eliaquim Mangala von Manchester City ein Kandidat bei Inter ein. Fakt ist, dass Dragovic bei Bayer Leverkusen derzeit nicht erste Wahl ist. Im DFB-Pokal bei Karlsruhe (3:0 n.V.) saß der Ex-Austrianer nur auf der Bank. Das Innenverteidiger-Duo bildeten Jonathan Tah und Neuzugang Sven Bender.

Wie "Tuttosport" berichtet, habe Dragovic Interesse daran, sich zu verändern. Inter könnte eine willkommene Lösung für ihn sein. Doch auch in der Türkei ist sein Name ein Thema. Laut "CNN Türk" soll er Meister Besiktas angeboten worden sein.

In der vergangenen Saison absolvierte Dragovic, für den Bayer 18 Millionen Euro Ablöse an Kiew zahlte, 19 Einsätze für die "Werkself". Derzeit ist er Innenverteidiger Nummer drei, mit Panagiotis Retsos (19, Olympiacos) soll aber noch ein weiterer Innenverteidiger in Leverkusen verpflichtet werden.


Textquelle: © LAOLA1.at

Die Admira verpflichtet Innenverteidiger Macky Bagnack

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare