Mbappe-Wechsel? Katars Emir legt Veto ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Traum der Verantwortlichen von Real Madrid, Kylian Mbappe im Trikot der "Königlichen" zu sehen, ist offenkundig. Und auch der 21-Jährige selbst hat schon mehrmals mehr oder weniger offenherzig mit den Spaniern geflirtet.

So bald dürfte daraus aber nichts werden. Die Hoffnungen der Madrilenen auf einen Transfer haben laut "L'Equipe" einen herben Dämpfer erfahren.

Denn Emir Tamim bin Hamad Al Thani, das Staatsoberhaupt Katars höchstpersönlich, soll sein Veto gegen einen Verkauf des Weltmeisters eingelegt haben. "Ob es windet, ob es schneit oder ob es regnet: Mbappe bleibt! Das ist der Wille des Emirs", zitiert das französische Sportblatt eine Quelle aus dem Umfeld des PSG-Besitzers.

Der Vertrag des Goalgetters bei Paris St. Germain läuft noch bis Sommer 2022.

Textquelle: © LAOLA1.at

So erklärt Austria Wien die schlechte Rasen-Umfrage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare