Wegen VAR-Kritik: Geldstrafe für Hasenhüttl

Wegen VAR-Kritik: Geldstrafe für Hasenhüttl Foto: © getty
 

Ralph Hasenhüttl wird vom englischen Fußball-Verband zur Kasse gebeten.

Der Southampton-Trainer hatte am 2. Oktober bei der 1:3-Niederlage seiner "Saints" gegen Chelsea im Zusammenhang mit dem Ausschluss seines Spielers James Ward-Prowse Video-Schiedsrichter Mike Dean kritisiert. Die FA leitete daraufhin ein Verfahren gegen den Steirer ein, der nun mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Pfund (23.720 Euro) belegt wird.

"Ich habe gewusst: Wenn Mike Dean der VAR ist, der Schiedsrichter sich die Sache noch einmal anschauen wird", sagte Hasenhüttl damals. In einem BBC-Radio-Interview ergänzte er zudem: "Ich habe immer ein bisschen ein Problem, wenn Mike Dean der VAR ist, weil wir mit ihm keine guten Erfahrungen haben, um ehrlich zu sein."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..