Hasenhüttl kündigt "sehr ehrliche Gespräche" an

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Southampton nützt die kurze Liga-Pause, um die Köpfe freizubekommen und sich für den Saison-Endspurt zu rüsten.

Österreichs erster Premier-League-Coach, Ralph Hasenhüttl, ist mit jeder Menge Arbeit im Gepäck ins Kurz-Trainingslager nach Teneriffa aufgebrochen.

Auf der Kanarischen Insel wird sich der abstiegsbedrohte Klub auf die bevorstehenden Aufgaben einstimmen. Vor der Abreise am Montag nahm der Coach der "Saints" die Defensive in die Pflicht und kündigte "sehr, sehr ehrliche Gespräche an".

"Wir haben die Qualität, Spiele zu gewinnen. Aber das ist nicht möglich, wenn man immer zwei oder drei Tore braucht, um ein Spiel für sich zu entscheiden", sagte Hasenhüttl gegenüber dem "Daily Echo".

Beim 1:2 gegen Cardiff City hatte Southampton am Wochenende tief in der Nachspielzeit den entscheidenden Gegentreffer kassiert. In "absolut blöder" Manier, wie Hasenhüttl klarstellte. Southampton ist als 18. der Tabelle nur einen Zähler von einem Nicht-Abstiegsplatz entfernt.

Er werde mit seinen Profis "sehr, sehr ehrliche" Gespräche führen, kündigte Hasenhüttl an. "Weil ansonsten könnte ich nicht in den Spiegel schauen und sagen, ich habe alles versucht, um sie in der Premier League zu halten." Im nächsten Spiel trifft Southampton auswärts am 24. Februar auf Arsenal. Auf Teneriffa weilt die Mannschaft bis Freitag.

Textquelle: © LAOLA1.at

57 Millionen! Manchester United will Megatalent Sessegnon

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare