Premier League: West-Brom-Coach für Unterbrechung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sam Allardyce, Trainer von West Bromwich Albion, hat sich angesichts der steigenden Anzahl von Corona-Fällen in der englischen Premier League für eine Saison-Unterbrechung ausgesprochen.

"Die Sicherheit aller ist wichtiger als alles andere", betont der 66-Jährige nach der 0:5-Klatsche seines Teams gegen Aufsteiger Leeds United am Dienstag.

"Wenn ich höre, dass sich die neue Variante des Virus schneller überträgt als die ursprüngliche, können wir nur das Richtige tun, nämlich den Kreis unterbrechen", so "Big Sam". Er sei 66 und "das Letzte, was ich will, ist Covid zu bekommen", sagt Allardyce.

"Die Spieler werden es wahrscheinlich überwinden, aber für jemanden wie mich ist es schwieriger. Deshalb bin ich sehr besorgt um mich selbst und den Fußball im Allgemeinen." Auch bei seinem Verein habe es diese Woche einen Corona-Fall gegeben.

Auch Gegenstimmen werden laut

Ole Gunnar Solskjaer vom Ligarivalen Manchester United zeigte sich weniger besorgt.

"Ich kann den Vorteil einer Unterbrechung nicht erkennen", sagte der Trainer, "denn wann werden wir die Spiele spielen? Wir alle wissen, dass dieses Jahr so ​​anders ist, aber wenn sie einfach mehr Spiele stoppen, wird das keine große Veränderung bewirken."

Die Premier League hatte in der Weihnachtswoche die höchste Zahl an Corona-Fällen bei den 20 Klubs seit Beginn der wöchentlichen Testserien Ende August registriert (alle Infos >>>).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rashford holt Last-Minute-Erfolg für ManUnited gegen die "Wolves"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..