Bruchpilot Guardiola schrottet reihenweise Autos

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Pep Guardiola mag ein grandioser Fußball-Trainer sein. Was der Katalane aber offenbar gar nicht gut beherrscht, ist Autofahren.

Die beiden Autoren Lu Martin und Pol Ballus berichten in ihrem Buch "Pep’s City: The Making of a Superteam", dass der Coach seit seiner Ankunft in Manchester im Sommer 2016 schon vier Autos geschrottet hat.

Ein schwarzer Mercedes GLE, ein Range Rover, ein silberner Bentley GTX700 und ein Mini Cooper sind die "Opfer" des 48-Jährigen. Mehr als eine halbe Million Euro soll die Schadenssumme insgesamt betragen.

Seine Seitenspiegel würden nie lange überleben, er habe Benzin statt Diesel in seinen Range Rover gefüllt und seinen Bentley ruiniert. Schon zu seinen Zeiten in Barcelona habe Guardiola den Ruf gehabt, ein unglückseliger Autofahrer zu sein, in Manchester habe er nun schon einige Unfälle gehabt, ist zu lesen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Im Salzburg-Trikot - Aliou Badji entschuldigt sich bei Rapid-Fans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare