Liverpool muss im FA-Cup nachsitzen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Liverpool leistet sich in der vierten Runde des FA Cup einen Ausrutscher. Mit dem Ex-Salzburger Takumi Minamino verspielt die Klopp-Elf einen 2:0-Führung und muss ein 2:2 gegen Drittligist Shrewsbury Town hinnehmen.

Dabei kontrolliert Liverpool das Spiel und belohnt sich schnell. Nach einem Pass von Chirivella bringt der 18-jährige Jones sein Team in Führung (15.). In der Folge reihen sich die Chancen für den Premier-League-Dominator, doch auch Shrewsbury will sich nicht geschlagen geben und hat kurz vor dem Pausenpfiff die beste Chance zum Ausgleich, verzieht im Abschluss aber deutlich.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff kann Liverpool aber erhöhen: Love will den Ball nach einer Hereingabe zur Ecke klären, schiebt ihn aber unbedrängt ins eigene Netz (46.) - 2:0 für die "Reds".

Doch der Drittligist gibt nicht auf und erspielt sich trotz Rückstand gegen den Champions-League-Sieger gute Möglichkeiten. In der 65. Spielminute wird der mutige Auftritt schließlich belohnt. Einen Foulelfmeter verwandelt der erst in der zweiten Hälfte eingewechselte Cummings souverän (65.).

Rund zehn Minuten später erzielt der Joker seinen zweiten Treffer an diesem Abend - Ausgleich!

Damit muss Liverpool ins Wiederholungsspiel gegen Shrewsbury gehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dt. Bundesliga: Redeverbot für BVB-Stürmer Erling Haaland

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare