Sensation im DFB Pokal! Kiel eliminiert FC Bayern

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Was für ein Krimi im DFB Pokal!

Holstein Kiel setzt sich im 1/16-Finale des deutschen Cups sensationell gegen den amtierenden Triple-Sieger FC Bayern München mit 8:7 nach dem Elfmeterschießen durch.

In Führung bringt den Bundesligisten in Minuten 14 der Flügelspieler Serge Gnabry - allerdings im Abseits stehend. Das Tor zählt dennoch, da der Videobeweis erst in der nächsten Pokal-Runde zum Einsatz kommt und der Schiedsrichter die Abseitsstellung nicht erkennt.

Vor der Halbzeit können die Kieler ausgleichen. Der Ex-Bremer Bartels (37.) wird gegen eine weit aufgerückte Bayern-Defensive in die Tiefe geschickt und taucht plötzlich ganz allein vor Manuel Neuer auf. Dieser muss bereits zum elften Mal in Folge in einem Spiel nach einem Gegentor hinter sich greifen.

Nach der Halbzeitpause bringt der in der Kritik stehende Leroy Sane die Bayern wieder in Führung. Der Deutsche zirkelt einen Freistoß von der Strafraumgrenze sehenswert über die Mauer ins Kreuzeck (48.).

Gedanklich womöglich schon in der nächsten Pokal-Runde, kassieren die Münchner in der Nachspielzeit noch den Ausgleich. Kiel-Kapitän Hauke Wahl (90+5.) ist per Kopfball zur Stelle und rettet sein Team in die Verlängerung. Diese endet allerdings torlos, sodass es ins Elfmeterschießen geht.

In diesem treffen die ersten fünf Schützen auf beiden Seiten, bis Bayern-Neuzugang Roca antritt und vergibt. Fin Bartels tritt als nächster an, trifft und macht die Sensation perfekt.

Der Drittplatzierte der zweiten deutschen Bundesliga trifft im Achtelfinale auf die SV Darmstadt.

Bayern unter Schock, "Verwirrte Personen" in Kiel-Kabine

Nach 33 Pokal-Auswärtssiegen kassieren die Bayern in Kiel die erste Niederlage - am 4. März 2009 hatten die Münchner letztmals ein DFB-Pokalspiel in einem fremden Stadion verloren, damals mit 2:4 bei Bayer Leverkusen. Gegen eine unterklassige Mannschaft waren die Münchner zuletzt im Februar 2004 ausgeschieden, als sie im Viertelfinale mit 1:2 bei Alemannia Aachen scheiterten.

Für die Münchner ist damit der Gewinn des neuerlichen Triples aus Meisterschaft, Champions League und Pokal schon früh nicht mehr möglich.

"Natürlich ist es ein Schock. Wir sind enorm enttäuscht. Letztendlich hat die Mannschaft tolle Moral bewiesen und auch das Spiel bestimmt. Umso ärgerlich ist es, dass wir in letzter Sekunde das 2:2 hinnehmen mussten. Glückwunsch an Kiel. Wir müssen es abhaken und die Dinge besser machen", sagt Bayern-Trainer Hansi Flick im ARD-Interview.

Sein Gegenüber Ole Werner berichtet von "ziemlich vielen verwirrten Personen" in der Kiel-Kabine. "Es ist ein außergewöhnliches Erlebnis und etwas, an das man sich in vielen Jahren noch erinnert. Wir sind in die Situationen gekommen, die wir uns vorgestellt hatten. Wir waren mutig, das war der Schlüssel, um im Spiel Fuß zu fassen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Leverkusen schießt Eintracht Frankfurt aus DFB Pokal

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..